Skip to content

ER – „2020 2.0“ (VÖ: 31.07.2020)

Jacqueline Korber

60+, zugegeben für manche Musiker ein Alter, in dem sie die Gitarre endgültig weglegen. Für den besessenen Songwriter Alfred Jaklitsch aber nur der Startschuss, die nächste Runde für sein Soloprojekt einzuläuten: „ER 2020 2.0“.
Mit den Songs auf dem Tonträger kehrt Jaklitsch alias ER zurück zu seinen Wurzeln im Rock ’n‘ Roll und Blues. Als roter Faden dienen die deutschsprachigen Texte aus alltagstauglicher Poesie. Darin findet sich viel aktuelle Gefühlslage, Autobiographisches mit Neigung zur realistischen Übertreibung. Ihm ist wichtig gute Geschichten zu erzählen, die so passiert sein könnten. Mehr oder weniger wahr. Die Träume, Ängste, Wünsche dahinter, schon eher.
Es fehlt ihm nicht an Selbstironie, wie in „Alt genug“, aber auch nicht am Anspruch: „das nächste große Ding“ vielleicht noch liefern zu können. Schlicht aus dem Grundbedürfnis heraus sich musikalisch auszutoben. Die Corona-Quarantäne bot reichlich Zeit dafür. So entstand eine musikalische Momentaufnahme. Darin etwas von dem Gefühl aus den 70igern, als er mit Kollegen im Probekeller einen elendslangen Blues intoniert. Und die drei Akkorde von damals nun mit ER auf 2020 adaptiert.
Alles in allem keine formatgerechte Konzeption, dafür garantierte Unverwechselbarkeit. Songs im Spannungsfeld von 40 Jahre Bühnenerfahrung und fast naiver Freude am Musikmachen. Vom romantischen „Reiten in den Sonnenaufgang“ bis zum expliziten „Das Leben fickt“. Privates, wie seine späte Rache an „Walter“, sowie vom Bo Diddley inspirierten „Rad ab“ bis zum Lil Nas X- Groove von „Auf der dunklen Seite vom Paradies“.
Von der musikalischen Identitätssuche in „Wer ist er“ zur Tatsache „Geboren um Mensch zu sein“. Ein liebesliedverdächtiges „Wenn nicht du dann niemand“, nicht ohne die „Idiotie“ gesellschaftlicher Zustände zu beklagen, bis hin zu Endgültigem wie „Bettvorleger“ und „Letzte Worte“.
Mögen Kritiker alles unvernünftig und von Altersstarrsinn geprägt deklarieren. Sei’s drum. ER zieht sein Ding durch!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

http://transalpinmusic.com/

https://www.facebook.com/transalpinmusic

https://www.instagram.com/er.musik

 

Quelle:
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Die 101FM Wunschbox

Euer Wunsch ist uns Befehl

Das Leben ist manchmal doch ein Wunschkonzert. Immer wenn Live gesendet wird, seid ihr Musikchef. Schickt uns eure Musikwünsche und grüßt eure Lieben damit übers Radio! 

Wir freuen uns auf eure Wünsche.